Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm

Erzählwanderungen

Sie schultert ihre mit Sagen und Märchen gefüllte Kiepe und verbindet auf Schusters Rappen die Orte Willingshausen, Schwalmstadt, Homberg (Efze), Neukirchen und Knüllwald, die allesamt an der Deutschen Märchenstraße liegen. Unterwegs stellt sie ihre Kiepe ab und entführt ihre kleinen und großen Zuhörerinnen und Zuhörer in längst vergangene Tage, in jene Zeit, in der das Wünschen noch geholfen hat. Sie erzählt vertraute und unbekanntere Märchen, weiß von verträumten Wäldern und verwunschenen Bäumen, von verborgenen Schätzen und erlösten Königskindern und lässt natürlich auch Rotkäppchen lebendig werden.

21-GR 2019_05_03_1395

Bereits seit 1975 führt die Deutsche Märchenstraße von Hanau, der Geburtsstadt der Brüder Grimm, zu den Bremer Stadtmusikanten und lädt dazu ein, den Spuren der berühmten Brüder und ihrer Märchenhelden zu folgen. Ebenso lange führt die inzwischen weltbekannte Route durch die Region, die seit über 10 Jahren als „Rotkäppchenland“ bekannt ist.
Homberg (Efze), Knüllwald, Neukirchen, Schwalmstadt und Willingshausen sind wichtige Stationen an der Deutschen Märchenstraße. Nun ist auch der Tourismusservice Rotkäppchenland e.V. Mitglied im Verein Deutsche Märchenstraße geworden, um die bereits seit langem gepflegte Kooperation zu intensivieren und für alle Beteiligten noch erfolgreicher zu gestalten.
„Wir freuen uns, dass wir durch die Mitgliedschaft in der Deutschen Märchenstraße nun noch bessere Möglichkeiten haben, Märchenfreunden in aller Welt das Rotkäppchenland bekannt zu machen!“ betont dessen Geschäftsführerin Heidrun Englisch. „Und zugleich möchten wir erreichen, dass unsere Region vor Ort noch stärker als Rotkäppchenland erlebt wird.“
Mit diesem Ziel haben beide Vereine gemeinsam für den Zeitraum vom 26. Mai bis 02. Juni 2019 eine „Erzählwanderung“ mit Gudrun Rathke zu Stationen der Deutschen Märchenstraße im Rotkäppchenland organisiert.
Beginnend mit einer Erzählwanderung im Hutewald bei Knüllwald-Rengshausen zum Tag der Literatur wird die bekannte Erzählerin bei insgesamt acht Veranstaltungen ihre kleinen und großen Zuhörerinnen und Zuhörer in längst vergangene Tage entführen und in jene Zeit, in der das Wünschen noch geholfen hat. Sie erzählt vertraute und weniger bekannte Märchen der Brüder Grimm und der weltweiten Überlieferung und kennt so manche Ortssage. Sie weiß von verträumten Wäldern und verwunschenen Bäumen, von verborgenen Schätzen und erlösten Königskindern und lässt natürlich auch Rotkäppchen lebendig werden. Wer sie ein Stück auf ihrem Weg durch das Rotkäppchenland begleiten möchte, ist herzlich eingeladen!
„Praktisch täglich gehen in unserer Geschäftsstelle Anfragen aus Deutschland, Europa und Übersee ein, die zeigen, dass die Märchen der Brüder Grimm Menschen in aller Welt interessieren und verbinden.“ schildert der Geschäftsführer des Deutsche Märchenstraße e.V. Benjamin Schäfer. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir hier vor Ort mit unseren Mitgliedern und engagierten Kooperationspartnern, wie der Erzählerin Gudrun Rathke, das märchenhafte Erbe der Brüder Grimm pflegen und erlebbar machen dürfen!“

Stationen der Erzählwanderung

Sonntag 26. Mai Knüllwald-Rengshausen
9:30 Uhr Wanderung im Hutewald
…wenn die Baumriesen erzählen könnten!
Wo einst arme Waldbauern ihr Vieh hüteten, stehen heute bizarre Baumriesen wie Buchen und Eichen mit ausladenden Baumkronen. Hier auf dem Hutewaldweg, einem Premiumwanderweg, finden Erwachsene Ruhe und Entspannung und Kinder verwunschene Riesenbäume, die zum Klettern, Verstecken und Spielen einladen. Diese knorrigen, alten Bäume haben schon viel erlebt und hüten manch Geheimnis
7 km Wanderung und Tischleindeckdich
Treffpunkt und Ziel: Wanderparkplatz Freilichtbühne Rengshausen 6 € VVK beim Tourismusservice Rotkäppchenland | 8 € Tageskarte

Sonntag 26. Mai Homberg (Efze)
15:00 Uhr Wanderung zur Hohenburg
… durch engen Gassen hochhinauf
Gemeinsam wandert man durch enge Gassen und schattenspendende Bäume hinauf zur Hohenburg. Die Tour endet im Haus der Reformation oder am Altstadtfest.
2,5 km Wanderung, Ende gegen 16:30 Uhr am Haus der Reformation
Treffpunkt Markplatz, Kirchlinde

Montag 27. Mai Homberg (Efze) und Knüllwald-Remsfeld
9:30 Kita in der Salzgasse und Waldkindergarten (geschlossene Veranstaltung)
13:00 Uhr Berlin-Tiergarten-Schule (geschlossene Veranstaltung)
… und ist so lustig hausen draußen im Wald

Dienstag 28. Mai Neukirchen 8:40 Uhr Treffpunkt Astrid Lindgren Schule
… unter den drei großen Eichbäumen, da steht ihr Haus …
Gemeinsame Wanderung zur Eichwaldhütte, dort Märchenerzählung

14:30 Uhr Kindertagesstätte Villa Kunterbunt
… unten sind die Nusshecken …
Jeder ist herzlich willkommen. Anmeldungen bitte an Pro Neukirchen e. V. Im Anschluss Wanderung nach Willingshausen (13km)

Mittwoch 29. Mai Willingshausen 8:15 Uhr Rotkäppchenschule (geschlossene Veranstaltung)
… sieh einmal, die schönen Blumen, die im Walde stehen …
Nachmittags Wanderung nach Treysa

Sonntag 2. Juni Schwalmstadt- Florshain
11:00 – 17:00 Uhr Dorfjubiläum: 500. Jahre Florshain
Von faulen, fleißigen und listigen Handwerkern
Begegnung mit der Märchenerzählerin im stehender Festzug

Die Erzählerin

Gudrun Rathke ist Erzählerin. Geboren und aufgewachsen in Kärnten lebt sie heute in Hessen und zieht am liebsten zu Fuß mit ihrer Kiepe Land auf Land ab Menschen jeglichen Alters in den Bann von Märchen, Sagen und Geschichten. Sie war in den letzten Jahren bereits mehrfach entlang der Deutschen Märchenstraße unterwegs und hat dazu beigetragen, die Deutschen Sagen der Brüder Grimm – und viele andere verborgene Geschichten – wieder bekannt zu machen.
Mehr zu Gudrun Rathke finden Sie unter www.spielraum-sprache.de