Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
In der Konfirmationsstadt Schwalmstadt steht die Wiege der Konfirmation

Eine der wichtigsten Errungenschaften der Reformation war die Einführung der Konfirmation, die sich von Ziegenhain in alle Welt verbreitete. In der „Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung“, die 1539 in der von Landgraf Philipp ausgebauten Festung Ziegenhain (heute Schwalmstadt) unter Mitwirkung des Reformators Martin Bucer erlassen wurde, legte man fest, dass Kinder systematisch im Katechismus unterrichtet werden sollten, ehe man sie konfirmierte und damit zum Abendmahl zuließ. Diese Regelung war das Ergebnis eines Kompromisses mit der Bewegung der Täufer, die als radikale Protestanten die Taufe nur Erwachsenen, nicht aber Kindern zugestehen wollten. Die Konfirmation war als Bestätigung der Kindertaufe gedacht. Dies war die Geburtsstunde der Konfirmation, die heute weltweit von evangelischen Christen gefeiert wird.

Der historischen Bedeutung entsprechend hat das Hess. Ministerium des Innern und für Sport der Stadt Schwalmstadt am 31.10.2017 offiziell die Bezeichnung „Konfirmationsstadt“ verliehen.
Weitere Informationen unter www.konfirmationsstadt.de.

In Erinnerung an die Erfindung der Konfirmation in Ziegenhain gibt es rund um die Stadt in der Schwalm seit 2014 den Katechismuspfad. Auf dem 21 Kilometer langen Rundweg bieten fünf Kirchen die Begegnung mit je einem Hauptstück des Katechismus an. Ein Rundgang durch die Wasserfestung Ziegenhain ist auf dem Konfirmationspfad interaktiv mit QR Codes zu erleben.

Erlebbare Angebote:

  • Gästeführung durch die historische Wasserfestung Ziegenhain mit ausführlichen Erläuterungen zur Geburtsstunde der Konfirmation. Weitere Informationen gibt es hier
  • Anlässlich des Jubiläums „475 Jahre Konfirmation“ im Jahr 2014 hat der Evangelische Kirchenkreis Ziegenhain einen Pilgerpfad "Katechismus auf dem Weg" eingerichtet. Der 21 Kilometer lange Weg verbindet fünf Kirchengemeinden und lädt zur Begegnung mit dem Katechismus ein. Bis auf die Loshäuser sind die Kirchen in den Sommermonaten tagsüber geöffnet.
  • Die Kirchen sind auch über den Geocache „Ziegenhain-Wiege der Konfirmation“ verbunden: Link zum Geocache