Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
29. Juli bis zum 5. August 2018

Rotkäppchenwoche

In der Themenwoche vom 29. Juli bis zum 5. August 2018 drehte sich alles um das Thema Rotkäppchen und Märchen. Eröffnet wurde die Rotkäppchenwoche am 29.Juli in Willingshausen-Merzhausen.

Mit einem wunderbaren Rotkäppchentag im Bürgerpark in Neustadt (Hessen) fand die Rotkäppchenwoche am Samstag den 4. August 2018 ihren Höhepunkt. Es war eine märchenhafte Woche mit „Rotkäppchen“ in vielen Varianten: Das Märchen wurde vom „theater 3 hasen oben“ als Hörspiel inszeniert, im Märchenhaus von Gudrun Grünberg erzählt, zum Thema der Märchenwanderung und vor dem Junker-Hansen-Turm und auf dem Planwagen vorgelesen. Rotkäppchen der Schwälmer Trachtengruppe Merzhausen tanzten, Maria Lara und Tamina begleiteten in Schwälmer Tracht die Wanderungen in Gilserberg und in Neukirchen und Lisa Marie war wieder einmal ein strahlendes Rotkäppchen bei der Eröffnungsveranstaltung und beim Rotkäppchentag.

 

Die Rotkäppchenwoche begann im Kirmeszelt in Willingshausen-Merzhausen, wo Bürgermeister Heinrich Vesper und der 2. Vorsitzende des Rotkäppchenlandes, Thorsten Vaupel aus Frielendorf zahlreiche Gäste begrüßen konnten. Im Schwälmer Dorfmuseum Holzburg hielt Dr. Anton Merk einen spannenden Vortrag über Schwälmer Mädchen in der Kunst.  Am Dienstag gabs im Märchenhaus Neukirchen die Märchenerzählung und am Silbersee Frielendorf Rotkäppchens Grillbüfett. Die Fackelwanderung wurde wegen Waldbrandgefahr zu einer spannenden Taschenlampen-Wanderung, was dem Vergnügen aber keinen Abbruch tat. Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Märchen zum Mitmachen: Im Wildpark Knüll gabs Märchen mit Wolf, Bär und Co und in Neukirchen die Märchenwanderung mit Rotkäppchen, Heidrun und Sabine. In Gilserberg-Winterscheid begrüßte Bürgermeister Rainer Barth trotz Sommerhitze mehr als 30 Wanderer auf dem Muschelkalkweg. Eine ganz besondere Atmosphäre bot das „theater 3 hasen oben“ in Ottrau-Immichenhain in der alten Scheune und am schattigen Hof am Freitagnachmittag. Der Rotkäppchentag in Neustadt (Hessen) war ausgefüllt mit Musik und Tanz, mit Märchen, Clowns und Kuh-Lotto, mit Spiel und Spaß für Klein und Groß. Bürgermeister Thomas Groll konnte den Staatssekretär Mark Weinmeister und den 1. Vorsitzenden des Rotkäppchenlandes, Manfred Koch, begrüßen. Zum Abschluss erlebten die Besucher eine gelungene Illumination des Teichs im Bürgerpark. Am Sonntag bot das Museum der Schwalm in Ziegenhain eine Führung zum Thema „Rotkäppchen und die Schwälmer Tracht“ an.

 Flyer Rotkäppchenwoche   (pdf – 2,95 MB)

Märchenhaftes Rotkäppchenland:

Auch nach der Themenwoche bleibt es märchenhaft im Rotkäppchenland:

Besuchen Sie den Wolf im Wildpark Knüll, Rotkäppchen im Märchenhaus Neukirchen oder die Märchenskulpturen in Homberg(Efze), Knüllwald und Schwalmstadt. Und auch die Burgen und Schlösser im Rotkäppchenland versprechen spannende Geschichten.

Wissenswertes über die Schwälmer Tracht, die unser Rotkäppchen trägt, finden Sie im Museum der Schwalm. In Ottrau-Weißenborn steht das Ahnhaus der Brüder Grimm am kulturhistorischen Wanderweg und in Willingshausen hat der Maler Ludwig-Emil Grimm Spuren hinterlassen.

Und dann gibt‘s natürlich unsere märchenhafte Umgebung mit Wäldern, Wiesen und Feldern zu entdecken …