Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Schwalmstadt

Die Konfirmationsstadt Schwalmstadt besteht aus den Stadtteilen Ziegenhain und Treysa und ist heute wirtschaftliches und kulturelles Zentrum im Rotkäppchenland.

Die Konfirmationsstadt Schwalmstadt besteht aus den Stadtteilen Ziegenhain und Treysa (und 11 weiteren Stadtteilen) und ist heute wirtschaftliches und kulturelles Zentrum im Rotkäppchenland. Ziegenhain wurde durch die „Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung“ als Geburtsort der Konfirmation bekannt. Im historischen Stadtkern, der Wasserfestung, befindet sich auch das Museum der Schwalm, eine wahre Schatzkammer für Schwälmer Kunst und Kultur. Die Schwälmer Tracht stellt mit dem roten Käppchen einen Bezug zu den Grimmschen Märchen her. Die Altstadt von Treysa wird durch die Ruine der Totenkirche und zahlreicher Fachwerkhäuser geprägt. Im Stadtteil Trutzhain befindet sich die Gedenkstätte und das Museum Trutzhain.

Der historische Stadtkern Ziegenhains ist die Wasserfestung aus dem 16. Jahrhundert, die von dem inneren Wallraben noch vollständig umschlossen wird. Innerhalb der Wasserfestung sind zahlreiche eindrucksvolle Fachwerkgebäude erhalten. Im „Steinernen Haus“, das die Festungskommandanten beherbergte, ist heute das Museum der Schwalm, eine wahre Schatzkammer für Schwälmer Kunst und Kultur. Die Schwälmer Tracht stellt mit dem roten Käppchen einen Bezug zu den Grimmschen Märchen her. Jedes Jahr zwei Wochen nach Pfingsten feiert man die Ziegenhainer Salatkirmes mit einem großen Trachtenfestzug.
1539 wurde in Ziegenhain ein bedeutender Meilenstein der Reformation beschlossen: Die Ziegenhainer Kirchenzuchtordnung, die die Konfirmation einführte, die heute von evangelischen Christen weltweit gefeiert wird.
In Treysa findet man neben der Ruine der Totenkirche, dem Wahrzeichen des Stadtteiles, das Rathaus mit dem Rulandbrunnen als Mittelpunkt eines geschlossenen Fachwerkensembles. Teile der alten Stadtbefestigung im Bereich der Totenkirche und der Hexenturm in der unteren Steingasse sind Zeugen der wechselhaften Geschichte des Ortes, der heute an der Deutschen Fachwerkstraße liegt. In der Bahnhofstraße laden verschiedene Märchenskulpturen zum Schauen und Spielen ein.

loader
Menü

Adresse

Schwalm Touristik e.V.

Paradeplatz 7
34613
 Schwalmstadt

Telefon 06691/207400

Fax 06691/20744400
schwalmstadt@rotkaeppchenland.de