Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Märchenhafte Unterkünfte finden
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm
Veranstaltungen finden

Keltenpfad

Hoch über dem Schwalmtal erkennt man den markanten Bergrücken der Altenburg.


  Länge   Dauer
4 km 2 h
Startpunkt der Tour

Grillplatz Römersberg

Zielpunkt der Tour

Grillplatz Römersberg


Hoch über dem Schwalmtal erkennt man den markanten Bergrücken der Altenburg. Die Altenburg auf dem 433 m hohen Berg ist eine größere Befestigungsanlage aus der Eisenzeit, die eindrucksvoll eine etwa 5.000-jährige kulturgeschichtliche Entwicklung zeigt und zu den am besten erhaltenen Ringwallanlagen in Nordhessen zählt. Schon der Name weist darauf hin, dass es sich hierbei um eine ganz „alte Befestigungsanlage“ handelt. Im Gelände erkennt man noch heute Gräben, Wälle und Siedlungsplätze, die es schon zur Zeit der Kelten gab. In der Zeit von Asterix und Obelix haben Menschen auf dem Bergrücken der Altenburg eine sichere Befestigungsanlage gebaut und hier gelebt. Im Mittelalter gab es am Berghang noch einmal eine Siedlung und in der neueren Zeit haben Menschen zu ihrem Vergnügen Lauben gebaut, um die schöne Aussicht zu nutzen. Bei der Neuerrichtung des Aussichtsturms auf dem Gipfel wurden 1963 besonders viele Keramikfunde gemacht. Scherben aus der Zeit zwischen 750 und 150 v. Chr. zeigen, dass die Anlage über lange Zeiträume durch Menschen genutzt wurde. Vom Rundweg und vom hölzernen Aussichtsturm bieten sich wunderbare Ausblicke ins Schwalmtal und die Umgebung. An 13 Stationen entlang des Rundweges werden auf Infotafeln sichtbare und auch heute nicht mehr sichtbaren Besonderheiten der Anlage von der Eisenzeit über das Mittelalter bis zur Neuzeit erläutert.

Der Weg vom Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus, Römerberger Str. 19 beträgt insgesamt 6 km

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein